anders segeln








Sportbootvermietung & Segelschule

de en




übersicht | zeiten | boote | orte | segeln | lernen | mehr | kontakt



Worum es geht


Naheliegendes zusammenbringen; Menschen, Spielzeuge, den Weg auf das Wasser und ein paar Annehmlichkeiten, in einer Weise, die eigentlich nicht geht: Charter mit kleinen Booten; Wanderfahrten in der Stadt und Urlaubsziele die keiner kennt; eine Segelschule ohne Führerscheine und jemand der vom Tanzen spricht, wenn es um nichts weiter geht, als ein Schiff zu bewegen, für ein paar schöne Momente, und die begrenzte Freiheit, in eigener Weise über Weg, Zeit und Ankerplatz für die Nacht zu bestimmen.

If we present a mingle-mangle, our fault is to be excused, because the whole worlde is become an hodge-podge.”

John Lyly, Midas, 1592


.

Saison von April bis November


Zeiten

Aktueller Veranstaltungskalender und demnächst verfügbare Charterzeiten. Preise stehen an den einzelnen Angeboten.


.

Zwei Kleinkreuzer zum Fahrtensegeln


Boote

LILULEJ ist ein 20er Jollenkreuzer aus Holz mit ungewöhnlicher Ausstattung, der überwiegend als Segelschulboot eingesetzt wird. Er segelt flink auch in engen Gewässern mit wenig Wind und vielen Hindernissen. Bis zu 6 Personen finden an Bord Spielraum und Übernachtungsmöglichkeit.

ISABELLE ist ein Internationales Folkeboot (IF), das gegenwärtig neu ausgerüstet und zur Vermietung vorbereitet wird. Einfache Handhabung und ausgezeichnetes Seeverhalten sind zwei ihrer Stärken. Bis zu 4 Personen können mit ihr reisen.

Beide Bootstypen repräsentieren als moderne Klassiker der 1970er Jahre den Gedanken der Popularisierung des vormals exklusiven Segelsports. Sie eignen sich hervorragend zum erlebnisorientierten Fahrtensegeln, auch mit kleiner Besatzung und geringem Budget. Auf unterschiedlichen technischen Wegen erreichen sie ein hohes Maß an Beweglichkeit und Unabhängigkeit in ihrem jeweiligen Fahrtgebiet.


.

Berlin, Stettin und Südliche Ostsee


Orte

Ausgangsort ist Berlin. Im Frühjahr und Herbst liegen beide Boote an der Scharfen Lanke im Bezirk Spandau. Naheliegendes Segelrevier ist die parkartige Seenlandschaft der Berliner Unterhavel bis hin nach Potsdam. Mit LILULEJ sind darüber hinaus nahezu alle schiffbaren Gewässer in und um Berlin befahrbar. Im Winter liegt sie in einem eisfreien Hafen am Stössensee.

Ausrichtung im Sommer ist der Weg aus der Stadt über Flüsse und Seen zum Meer. 2019 wird LILULEJ erneut die Oder hinab segeln bis zum Dammschen See und Stettin anlaufen. Mit ISABELLE geht es von dort aus weiter in das Stettiner Haff. Dieser Übergangsraum zwischen Flussmündung und offenem Meer, Deutschland und Polen, bietet viele interessante Möglichkeiten auch für weniger erfahrene Crews.

In Swinemünde, zwischen den Urlaubsinseln Usedom und Wolin, öffnet sich der Weg auf die Ostsee. Rügen ist einen Tag entfernt, Bornholm zwei und der Strand gleich nebenan. Wer bei gutem Wind einen Tag und eine Nacht durchsegelt steht vor den schwedischen Schären bei Karlskrona.


.

Charter an wechselnden Orten


Vermietung

ISABELLE steht voraussichtlich ab April 2019 zur Vermietung bereit. Möglich sind Wochenend- und Tagescharter ab Berlin im Frühjahr und Herbst sowie Wochencharter (Bareboat - Roundtrip / One-Way) ab Stettin und Swinemünde im Juni, Juli und August.

Voraussetzung sind ausreichende Kenntnisse und Erfahrungen für die Bedingungen der jeweiligen Reise sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit Boot und Umwelt. Ein Sportbootführerschein ist nur für die Fahrt unter Segeln innerhalb der Berliner Landesgrenzen notwendig.

Zur Führung der LILULEJ ist mehr bootsspezifisches Fachwissen erforderlich. Sie kann im Binnenbereich von erfahrenen Segelschülern tageweise, im Sommer auch wochenweise gemietet werden. Daneben gibt es in Berlin die Möglichkeit kleine Ausfahrten mit Skipper zu arrangieren.


.

Praktisch segeln lernen


Segelschule

Spielraum bekommen und lernen was man braucht, um Boot und Besatzung sicher über das Wasser und in den Hafen zu führen. Das Ausbildungskonzept ist praxisorientiert und ein wesentlicher Ansatz ist lernen durch selber machen, unter fachkundiger Anleitung.

Einen leichten Einstieg bieten Schnuppersegeltage. Als regelmäßiges Angebot gibt es ein offenes Segeltraining, welches sich auch zur Vorbereitung auf Charterfahrten eignet. Wochenendworkshops (Intensives) vermitteln Grundwissen in konzentrierter Form, ähnlich einem herkömmlichen Segelkurs.

Erkundungsfahrten finden an unterschiedlichen Orten statt. Sie vereinen die Vermittlung von Grundwissen und bootspezifischen Kenntnissen mit praktischer Erfahrung im jeweiligen Segelrevier. Das Sailing Study Lab ist ein offener Übungs- und Experimentierraum für Fortgeschrittene. Individuelles Segeltraining ist möglich.


.

Darüber hinaus


Outer Space

Segelsport hat nichts mit Tanz zu tun. Es ist kein Spiel und keine Kunst, Boote zum Spaß über das Wasser zu bewegen. Bei der Freude daran spielt Sexualität, wie in jeder richtigen Sportart, keine Rolle. Wenn doch, ist das rein privat und es gibt nichts davon zu lernen. Außerdem würde es alles nur schwieriger machen.

Wer anderes für möglich hält, ist freundlich eingeladen das Outer Space Lab zu betreten und seiner Neugier, seinen Fähigkeiten und Wünschen Raum zu geben. LILULEJ, der Fluss und der Wind werden ein anregender Übungs- und Experimentierraum sein.


.

Hintergrund


Kontakt

Ole Mirjam Rüppell, E-Mail o.m | at | anderssegeln.de, Telefon.+49.(0)175.9147662.

Über mich, meinen Ausbildungsweg und Erfahrungshintergrund in Sportschifffahrt, Geographie und anderem. Empfohlene Hyperlinks. Impressum.

---

Diese Seite wurde am 5.9.2018 aktualisiert.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.